Wie wird der Magenballon eingesetzt?

Die Magenoperation mit Methode des Magenballons ist im wörtlichen Sinne keine ‘Operation’ – es erfolgt hierbei kein chirurgischer Eingriff, dadurch entstehen natürlich auch keine Narben. Der Magenballon wird nämlich direkt über den Mund durch die Speiseröhre eingeführt:

Ohne chirurgischen Eingriff wird der leere Magenballon durch den Mund über die Speiseröhre in den Magen eingeführt. Dies geschieht nach einer ersten Magenuntersuchung mithilfe einer endoskopischen Kamera – ist hier alles in Ordnung, d.h. werden keine Abnormalitäten festgestellt, steht dem Einsatz des Magenballons nichts im Weg.

Einsatz des Magenballons: ohne Narben, ohne Operation

Der Magenballon wird im leeren, ungefüllten Zustand in den Magen eingeführt. Er besteht aus einem weichen und geschmeidigen Silikonelastomer. Damit der Schluckprozess erleichtert wird, wird eine Oberflächenanästhesie zur Betäubung des Kehlbereichs durchgeführt und Muskelrelaxanzien verwendet.

Sobald sich der Ballon im Magen befindet, wird er sofort mit einer sterilen Kochsalzlösung gefüllt. Das Füllen des Magenballons erfolgt durch einen kleinen, am Ballon angebrachten Füllschlauch (Ketheter), der direkt danach durch einfaches, vorsichtiges Ziehen am äußeren Ende wieder entfernt wird.

Der Magenballon selbst ist mit einem selbstdichtenden Ventil ausgestattet und schwimmt nun frei im Magen. In der Regel dauert das Einsetzen des Magenballons nur ca. 20-30 Minuten. Sie werden anschließend vom Arzt beobachtet und anschließend entlassen.


Magenballon: Fragen & Antworten

EINLADUNG
Info-Abend zur Magen-OP: Fragen rund um Magenballon, Magenband, Schlauchmagen & Magen-Bypass können gestellt werden.
Die Teilnahme ist kostenlos.

» Anmeldung + Infos

Patienten-Berichte

Aktuelles & News

Magen-Lexikon
ADIPOSITAS-ZENTRUM
» Was ist Adipositas?
» Folgen & Risiken
» Adipositas erben
» Gewohnheiten & Lifestyle
» Psyche & Soziales

BMI BERECHNEN
» zum BMI-Rechner

FRAGEN & ANTWORTEN
» Häufige Fragen (FAQ)
» Magen-Lexikon


adipositas-roteskreuz-klinikum-frankfurt
MAGEN-OP / MAGENVERKLEINERUNG
» Magenballon
» Magenband
» Schlauchmagen
» Magen-Bypass

KOSTEN-ÜBERNAHME
» Kostenübernahme Krankenkasse
» Unterlagen / Nachweise
» Vorlagen, Infos & Anträge

MAGENREFLUX
» Magenreflux (Sodbrennen)
ADIPOSITAS-ZENTRUM STUTTGART
- im Haus der Gesundheit -

» Gastric Center Stuttgart
» Unser Team
» Patienten-Erfahrung

IHR WEG ZU UNS
» Info-Abend (monatlich)

» Termin vereinbaren
» Anfahrt / Impressum

KONTAKT ZU UNS
» bei Google plus
» bei Facebook

ADIPOSITAS AKTUELL
»DAK Krankenversicherung: Seit 2008 doppelt so viele Magenoperationen
»Magen-OP: Wann die Krankenkasse die OP zahlt

ADIPOSITAS LEXIKON
»Verdauung / Verdauungstrakt
»Magen-Bypass
»Schlauchmagen
»Magenballon
»Fundoplikatio

MAGEN OP INFOS
»Info-Website Magen-OP

AdipositasZentrum Stuttgart

Rückruf-Service

  ...wir rufen Sie gerne an:
Name:   Telefon:   eMail:  

Telefon: (0711) 5050093 | » zur Online-Anfrage